Geboren in Leipzig

Hoffe_Portrait
1990-1994: Tänzer bei der World Family

Seit 1994: Tänzer beim Leipziger Tanztheater; arbeitete mit den ChoregraphInnen: Karen Schönemann, Ingrid Einfeld, Jonna Karoliina Huttunen, Stefan Hahn, Bettina Holzhausen, Norman Douglas, Canan Erek, Martina La Bonté, Irina Pauls („Kafkas Verwandlung“ als Kafka), Marlen Schumann, Sylvana Seddig, Alessio Trevisani

2004-2005: Gasttänzer bei der Oper Leipzig

Seit 2012: Tänzer bei bodytalk unter der Leitung von Yoshiko Waki und Rolf Baumgart, Gewinner des Bewegungskunstpreises mit der Produktion „Zig Leiber/Oi Division“

Seit 2013: Gastschauspieler bei den Landesbühnen Sachsen in „Adams Äpfel“ als Adam (Regie: Intendant Manuel Schöbel), bis dato 30 Vorstellungen in ganz Sachsen und in York UK „York Theatre Royal“

2015: Tanz, Choreographie: „Freigang“ in ehemaliger JVA Magdeburg (urban collective)

November 2015: Finalist bei „Das beste deutsche Tanzsolo“ mit dem Stück „37,5“ (Choregraphie: Ronny Hoffmann und Lillian Mosquera)

2015-2016: Tänzer bei den Produktionen „Wald“ und „Max Reger“, Choreographie Heike Henning

2016: Tänzer bei „INSTANTES – Moments – Okamziky – Augenblicke“, Choreografie Lilian Mosquera

2016: Tanz, Choreographie, Regie, Produktion: „Schrebers Visionen“ (urban collective)

2016: nATFEST International Dance Festival Sri Lanka 2016 mit „Schrebers Visionen“ (urban collective)

2017: Tanz, Choreographie, Regie, Produktion: „Schrebers Prozess“ (urban collective)

2017/18: Tanz, Choreographie, Konzept: „Skin.“ im Rahmen von “The Writings of Physical Heaven” zur Ausstellung von Ren Hang des Museums der Bildenden Künste Leipzig (urban collective)

März 2018: Tänzer für „Noch besser lesen! Die Magdeburger Schreibkräfte“ im Rahmen der Buchmesse Leipzig (urban collective)