NochBesser Leben. NochBesser Sterben.

Tanzperformance/ Theaterwalk mit urban collective and guests

Premiere: 2. Oktober 2019, 20 Uhr
weitere Vorstellungen: 3.-5. Oktober 2019 jeweils 20Uhr, 6. Oktober 2019 18Uhr
im NochBesserLeben, Merseburger Str. 25 in 04229 Leipzig

Das NochBesserLeben wird geräumt und für Sie schick saniert! Alles Alte muss raus und Sie könnten schon bald einziehen! Begutachten Sie das gesamte Gebäude und schauen Sie sich jede Wohnung in Ruhe bis in den 3. Stock an. Doch wundern Sie sich nicht über die noch anwesenden Bewohner*innen. Die sind bald weg! Kommen Sie und treten Sie ein!”

Um diesen einerseits bedauerlichen, andererseits erneuernden Anlass feierlich zu würdigen, begeben sich urban collective & guests zusammen mit den Zuschauer*innen auf einen Rundgang durch das Gebäude. Man stößt auf seltsame Menschen und Geschichten, vergangene Tragödien, Alltagsdinge und fantastische Visionen. Vermeintlich gescheiterte Existenzen treffen auf erfolgreiche Unternehmer*innen treffen auf Großfamilien treffen auf bürgerliche Bohème. All diese Menschen prägen die Räume, die Wände nehmen ihren Geruch und die Abbilder ihres Lebens auf. Immobilienmakler*innen preisen das Neue und Schöne an, sehen fantastische Einrichtungsmöglichkeiten, edle Bäder, planen Durchbrüche, exklusive Parkettfußböden im Hochpreissegment. Mit performativen, schauspielerischen und tänzerischen Mitteln spürt urban collective & guests die Aura des Hauses auf und füllt die einzelnen Räume mit Bildern und inszenierten Körpern, um der zermürbenden Frage nach der vermeintlichen Gentrifizierung und der an allen Ecken spürbaren Veränderungen im Leipziger Westen nachzugehen. Wo wird Altbekanntes zerstört und wo soll Neues entstehen? Wieviel Veränderung können wir verkraften? Wer darf bleiben und wer muss gehen?

Gäste



Damian, geboren 1988 in Rheinberg, studierte Theaterwissenschaft und Musikwissenschaft in Mainz. Seit April 2017 studiert Damian Regie an der Folkwang Universität der Künste in Essen.

Nach Abschluss des Studiums in Mainz arbeitete er 4 Jahre lang als Regieassistent am Berliner Ensemble, Staatstheater Mainz und an den Landesbühnen Sachsen mit Claus Peymann, Leander Haußmann, Christof Nel, Manuel Schöbel, Peter Kube, Stefan Wolfram...

Während dieser Zeit entstanden seine ersten eigenen Regiearbeiten und er gründete das TheaterKollektiv 'MËHRTYRER'. Das Kollektiv entwickelt seit 2015 Projekte in der freien Szene von Berlin, Leipzig, Dresden, Basel, Essen und Istanbul.

Damian ist seit 2017 Stipendiat des Deutschlandstipendiums und der RAG Stiftung. Er wurde 2019 als Stipendiat des Forums junger Theaterschaffender zum Schweizer Theatertreffen eingeladen.

https://www.damianpopp.com/



Danilo Andrés ist Tänzer, Choreograf und bildender Künstler aus Berlin. Seine Arbeiten in bildender, akustischer und performativer Kunst stehen stets in Wechselbeziehung zueinander und sind gekennzeichnet durch die Einbeziehung verschiedener Sprachen und unterschiedlicher Medien (skulpturale Kopfbedeckungen, Kostüme, Fotografie und Video). Danilo verkörpert magische Archetypen indem er einen Dialog mit seinem eigenen essentiellen, ursprünglichen Wesen herstellt und Themen wie die Besessenheit von inneren Dämonen erforscht. Diese Faszination für Symbolik, archetypische Figuren und sakrale Geometrie sind für ihn ein Weg, das Chaotische aber dennoch fließende Phänomen hinter der materiellen Welt zu manifestieren, das unsere Körper dazu befähigt verschwommen, durchsichtig und wieder unbegrenzt zu werden.
Seit 2014 kollaboriert Danilo mit diversen künstlerischen Institutionen in Berlin, wie z.B. der Akademie der Künste, Neuköllner Oper u.a. Zudem arbeitet er als Solo Performer/ Tänzer in Kooperation mit anderen Choreografen wie Minako Seki und Felix Ruckert (Schwelle7).

http://daniloandres.com/

https://www.instagram.com/ditirambos_danilo/





Milena ist freiberufliche Tänzerin und Performerin aus Berlin. Ihre Ausbildung als zeitgenössische Tänzerin erhielt Milena an der Contemporary Dance School Hamburg (2013-2016). Nach dem Abschluss an der CDSH ging sie nach Israel, wo sie sich intensiv mit der Bewegungssprache Gaga des Choreografen Ohad Naharin beschäftigte. Danach ging sie nach New York, wo sie den Fokus verstärkt auf performative Arbeiten legte, ein Praktikum in Movement Research absolvierte und dabei mit vielen internationalen verschiedenen Künstler*innen zusammenarbeitete. Vor einem Jahr beschloss sie, Berlin zu ihrem Lebensmittelpunkt zu machen und verstärkt an den Themen Gemeinschaft und Kommunikation als Solokünstlerin und Mitglied sowie Co-Gründerin des in Hamburg basierten „Contrahera Collective“ zu arbeiten.



Jennifer Demmel stammt aus einer brandenburgischen Kleinstadt und lebt seit ca.10 Jahren in Leipzig. Nach dem Studium der Kulturwissenschaften an der Universität Leipzig begann sie ihre Schauspielausbildung an der Theaterakademie Sachsen in Delitzsch. Seit ihrem Abschluss 2015 arbeitet sie als freischaffende Schauspielerin. Bisherige Bühnen-Engagements u.a. an den cammerspielen Leipzig, am Schauspiel Leipzig, am LOFFT, am Neuen Theater Zeitz, bei der Sächsischen Bläserphilharmonie, Das ÜZ und urban collective.
Als Coach und Moderatorin arbeitet sie wiederkehrend u.a. mit der Kulturwerkstatt KAOS, als Sprecherin u.a. mit dem BUCHFUNK Verlag.


Nach dem Anthropologiestudium verlief sich Martina in die für sie faszinierenden dunklen Räume sämtlicher Stripclubs und Tabledance-Bars, in denen sie drei Jahre lang als Stripperin arbeitete.
Zusätzlich war sie resident DJ des East London Strippers Collective, eine Organisation die sich für die Rechte von Stripper*innen in Großbrittanien einsetzt. 2019 machte sie ihr theatrales Bühnendebut im Theater Kampnagel Hamburg.



Seit dem ersten Ballettunterricht mit sieben Jahren ist das Tanzen ein wichtiger Bestandteil in Lauras Leben. Nach einer Tanzausbildung in Freiburg studierte sie in Bremen, Catania und Leipzig Psychologie, gibt Tanzunterricht und ist Teil von verschiedenen Bühnen- und Videoprojekten. "NochBesserLeben.NochBesserSterben" ist ihre erste Zusammenarbeit mit urban collective.



Dita von Antithese kommen aus Wiesbaden und Berlin, spielen seit 2013 ohrenbetäubenden Elektropunk und treten bevorzugt in Toiletten oder Duschen auf.
Textlich bewegen sie sich feinfühlig zwischen Dada und Fäkalhumor, rhytmisch immer voll auf die 12.
Wer sich schon immer mal gefragt hat, wie viele Leute in ein Klosett passen und ob sich dann noch pogen lässt, sollte mal eines ihrer raren Konzerte besuchen.
Für „Noch besser Sterben“ haben sie ihre feinsten Synthesizer-Sounds ausgepickt und werden ein ganz spezielles Örtchen bespielen.



Hansi wurde am 7. Oktober 1952 in Chöjebuz (heute Cottbus) geboren. Er war das dritte Kind einer Arbeiterfamilie. Aufgewachsen ist er in ärmlichsten Verhältnissen. Seine Geschwister starben im Kindesalter. Er interessierte sich früh für Kampfsportarten und brachte es im Judosport bis zum Cottbuser Stadtmeister. Nach dem Abschluss der Hochschule studierte Hansi Zivil- und Verwaltungsrecht an der Universität Leipzig. Im Jahr 1975 trat er dem sowjetischen Geheimdienst KGB bei. Seine Aufgaben lagen in der Auslandsspionage bei der Westgruppe der Sowjet-Streitkräfte in Dresden. Dort lernte er in seiner Freizeit die Grundlagen der Geige und trat mit diesem Instrument 1987 der Band DEKAdance bei.
Gern wäre er wieder beim KGB. Jetzt steht er "hintade Theke" des Noch Besser Leben und versorgt die Welt mit guter Musik und Getränken. Als Stammgast bei urban collective ist er auch jetzt wieder beim neuen Stück NochBesserLeben.NochBesserSterben dabei.
Der Gesundheit wegen!



Florian ist Sprecher und hat mehrjährige Erfahrung in den Bereichen Audiodeskription, Sportreportagen, Moderation, Audioguides und Hörbücher für MDR, ZDF u.v.m. Zudem arbeitet er als Autor für Hörfilme und Schauspiel-Audiodeskription am Schauspiel Leipzig. Florian setzt sich für Barrierefreiheit und Inklusion ein und unterstützt zahlreiche Vereine und Initiativen von und für Menschen mit Sehbehinderung. Gleichzeitig arbeitet er als Sportjournalist, ist Mitglied im Verband Deutscher Sportjournalisten e.V. und regelmäßig bei Sportveranstaltungen als Kommentator oder Reporter im Einsatz (Fußball- und Handball-WM 2018/19).

https://www.florian-eib.com/

Förderer