NochBesser Leben. NochBesser Sterben.

Tanzperformance/ Theaterwalk mit urban collective and guests

Premiere: 2. Oktober 2019, 20 Uhr
weitere Vorstellungen: 3.-5. Oktober 2019 jeweils 20Uhr, 6. Oktober 2019 18Uhr
im NochBesserLeben, Merseburger Str. 25 in 04229 Leipzig

Das NochBesserLeben wird geräumt und für Sie schick saniert! Alles Alte muss raus und Sie könnten schon bald einziehen! Begutachten Sie das gesamte Gebäude und schauen Sie sich jede Wohnung in Ruhe bis in den 3. Stock an. Doch wundern Sie sich nicht über die noch anwesenden Bewohner*innen. Die sind bald weg! Kommen Sie und treten Sie ein!”

Um diesen einerseits bedauerlichen, andererseits erneuernden Anlass feierlich zu würdigen, begeben sich urban collective & guests zusammen mit den Zuschauer*innen auf einen Rundgang durch das Gebäude. Man stößt auf seltsame Menschen und Geschichten, vergangene Tragödien, Alltagsdinge und fantastische Visionen. Vermeintlich gescheiterte Existenzen treffen auf erfolgreiche Unternehmer*innen treffen auf Großfamilien treffen auf bürgerliche Bohème. All diese Menschen prägen die Räume, die Wände nehmen ihren Geruch und die Abbilder ihres Lebens auf. Immobilienmakler*innen preisen das Neue und Schöne an, sehen fantastische Einrichtungsmöglichkeiten, edle Bäder, planen Durchbrüche, exklusive Parkettfußböden im Hochpreissegment. Mit performativen, schauspielerischen und tänzerischen Mitteln spürt urban collective & guests die Aura des Hauses auf und füllt die einzelnen Räume mit Bildern und inszenierten Körpern, um der zermürbenden Frage nach der vermeintlichen Gentrifizierung und der an allen Ecken spürbaren Veränderungen im Leipziger Westen nachzugehen. Wo wird Altbekanntes zerstört und wo soll Neues entstehen? Wieviel Veränderung können wir verkraften? Wer darf bleiben und wer muss gehen?

Gäste

Damian, geboren 1988 in Rheinberg, studierte Theaterwissenschaft und Musikwissenschaft in Mainz. Seit April 2017 studiert Damian Regie an der Folkwang Universität der Künste in Essen.

Nach Abschluss des Studiums in Mainz arbeitete er 4 Jahre lang als Regieassistent am Berliner Ensemble, Staatstheater Mainz und an den Landesbühnen Sachsen mit Claus Peymann, Leander Haußmann, Christof Nel, Manuel Schöbel, Peter Kube, Stefan Wolfram...

Während dieser Zeit entstanden seine ersten eigenen Regiearbeiten und er gründete das TheaterKollektiv 'MËHRTYRER'. Das Kollektiv entwickelt seit 2015 Projekte in der freien Szene von Berlin, Leipzig, Dresden, Basel, Essen und Istanbul.

Damian ist seit 2017 Stipendiat des Deutschlandstipendiums und der RAG Stiftung. Er wurde 2019 als Stipendiat des Forums junger Theaterschaffender zum Schweizer Theatertreffen eingeladen.

Nach dem Anthropologiestudium verlief sich Martina in die für sie faszinierenden dunklen Räume sämtlicher Stripclubs und Tabledance-Bars, in denen sie drei Jahre lang als Stripperin arbeitete.
Zusätzlich war sie resident DJ des East London Strippers Collective, eine Organisation die sich für die Rechte von Stripper*innen in Großbrittanien einsetzt. 2019 machte sie ihr theatrales Bühnendebut im Theater Kampnagel Hamburg.
Jennifer Demmel stammt aus einer brandenburgischen Kleinstadt und lebt seit ca.10 Jahren in Leipzig. Nach dem Studium der Kulturwissenschaften an der Universität Leipzig begann sie ihre Schauspielausbildung an der Theaterakademie Sachsen in Delitzsch. Seit ihrem Abschluss 2015 arbeitet sie als freischaffende Schauspielerin. Bisherige Bühnen-Engagements u.a. an den cammerspielen Leipzig, am Schauspiel Leipzig, am LOFFT, am Neuen Theater Zeitz, bei der Sächsischen Bläserphilharmonie, Das ÜZ und urban collective.
Als Coach und Moderatorin arbeitet sie wiederkehrend u.a. mit der Kulturwerkstatt KAOS, als Sprecherin u.a. mit dem BUCHFUNK Verlag

Förderer